Datenschutzhinweise Everbyte Website und Spiele

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzhinweise. 

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns auf unserer Webseite („Webseite“) sowie bei der Nutzung unserer Spiele („Spiele“). In ihnen werden Art, Zweck und Umfang der Datenverarbeitung im Rahmen der Webseite erläutert. 

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Verantwortlicher

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung zur Bereitstellung der Webseite und der Spiele ist:

Everbyte GmbH
Laulestraße 31
78120 Furtwangen
Webseite: https://www.everbytestudio.com
Mail: contact@everbytestudio.com

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Webseite, unserer Inhalte und unserer Leistungen (insbes. Spiele) erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei zeitlich begrenzt erhoben:

IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Abrufs
Name der Datei, die abgerufen wurde und deren URL
Statuscode der Anfrage
Größe der angeforderten Daten in Bytes
Startpunkt der Anfrage
Browser, Betriebssystem und Oberfläche des Besuchers

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Diese Daten werden nur zur Analyse etwaiger Störungen benötigt und spätestens binnen 14 Tagen gelöscht. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite und der Spiele an den Geräten des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite und der Spiele sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und der Spiele sowie zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt und Rückschlüsse auf eine Person werden nicht gezogen. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite s.o. sowie die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite und der Spiele zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Kontakt

Sie können uns über unser Kontaktformular auf unserer Webseite, per E-Mail oder Brief kontaktieren. Hierbei werden Ihre Angaben aus der Anfrage inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten ausschließlich zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage überwiegt Ihr Interesse; da Sie uns schreiben, liegt eine Beantwortung ferner auch in Ihrem Interesse und Ihnen ist bewusst, dass wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage Ihre Daten verarbeiten müssen. 

Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Verwendung von Cookies

Wir nutzen auf unserer Webseite sogenannte Session- oder Flash-Cookies. Cookies sind Textdateien, die im oder vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Benutzers gespeichert werden. Wenn ein Benutzer eine Webseite besucht, kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Benutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenkette, die es ermöglicht, den Browser beim nächsten Zugriff auf die Webseite eindeutig zu identifizieren. Einige Funktionen unserer Webseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es notwendig, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel erkannt wird. Die mit technisch notwendigen Cookies erhobenen Benutzerdaten werden nicht dazu verwendet, die Identität des Nutzers zu ermitteln oder Benutzerprofile zu erstellen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten mittels technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Aufgrund der technischen Notwendigkeit besteht keine Widerrufsmöglichkeit.

Google Dienste

Wir verwenden auf dieser Webseite Google Fonts. Das sind die „Google-Schriften“ der Firma Google Inc.. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Beim Besuch unserer Webseite werden über Google Fonts die Schriften über einen Google-Server nachgeladen. Durch diese externen Aufrufe werden Daten wie die IP-Adresse des Nutzers an die Google-Server u.a. auch in den USA übermittelt. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei Google Fonts ist unser überwiegendes berechtigtes Interesse an der ansprechenden Darstellung und einfachen Funktionalität unserer Webseite nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Google verarbeitet die Daten in den USA auf Grundlage von EU-Standardvertragsklauseln und bietet damit hinreichende Garantien i.S.d. Art. 46 Abs. 1, Abs. 2 lit. c) DSGVO. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners

Social Media Links

Wir unterhalten Onlinepräsenzen in sozialen Netzwerken und Plattformen, um mit Kunden, Interessenten und Nutzern, die in diesen Netzwerken aktiv sind, zu kommunizieren und um Kunden, Interessenten und Nutzer über unsere Dienstleistungen informieren zu können. 

Unsere Website verlinkt daher auf die Website von Facebook, betrieben von der Facebook Inc. 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, U.S.A., oder, wenn Sie in der EU ansässig sind, der Facebook Ireland Ltd. 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, („Facebook“). Ansonsten werden über unsere Website keine Daten mit Facebook ausgetauscht. 

Unsere Website verweist auch auf die Website von Twitter, betrieben von Twitter Inc. 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, U.S.A. oder, wenn Sie in der EU ansässig sind, Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07 Irland. 

Unsere Website verweist auch auf die Website von Instagram, betrieben von Instagram Inc. 1201 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, U.S.A. oder, wenn Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd. 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. 

Wenn Sie auf die vorgenannten Netzwerke oder Plattformen zugreifen, gelten die Geschäftsbedingungen und Datenverarbeitungsrichtlinien der Unternehmen, die diese Netzwerke oder Plattformen betreiben. Sofern in unserer Datenschutzrichtlinie nichts anderes vorgesehen ist, verarbeiten wir Daten von Nutzern, wenn diese mit uns über soziale Netzwerke oder Plattformen kommunizieren, z. B. wenn sie auf unseren Facebook-Seiten posten oder uns Nachrichten schicken.

Spiele

Bei der Nutzung unserer Spiele werden personenbezogene Daten verarbeitet. Neben den bereits oben beschriebenen Verarbeitungsvorgängen bei Spielen erläutern wir nachfolgend die weiteren dabei verwendeten Funktionen und Dienste und stellen klar, für welche Spiele dies im Einzelnen zutrifft. 

Plattformdienste und Hosting

Unsere Spiele werden über die Plattformen von Google, dem Google Play Store, sowie Apple, dem Apple App Store zum Bezug bereitgestellt. Die für die Bereitstellung erforderlichen Daten werden von dem jeweiligen Plattformbetreiber als datenschutzrechtlich Verantwortlichem verarbeitet. Es gelten deren jeweilige Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise.

Die Datenschutzhinweise des Google Play Stores finden Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de 

Die Datenschutzhinweise des Apple AppStores finden Sie hier: https://support.apple.com/de-de/HT211970 

Zahlungen

Wir bieten an, Zahlungen für In-App Käufe online über die Zahlungsdienstleister der Plattformen abzuwickeln. Diese Dienstleister verarbeiten als jeweils Verantwortlicher Rechnungsdaten wie Kartendetails, Zahlungsinformationen, Rechnungsadressen sowie andere gesetzlich vorgeschriebene Informationen. Wir werden niemals sensible Informationen wie Ihre vollständige Kreditkarten- oder Bankkontonummer von einem der Dienstleister einsehen können, sondern erhalten lediglich die Zahlungsbestätigung mit Zuordnung zum Nutzer (Bestell-ID), Land, dem Zahlbetrag und Produkt sowie dem Ausführungsdatum.

Wir haben ein berechtigtes Interesse, mit Zahlungsdienstleistern zusammenzuarbeiten und Sie im Rahmen des Bezahlvorgangs an diese zu verweisen, da diese uns die Zahlungsabwicklung erleichtern und unsere Dienste einem breiteren Publikum zugänglich machen, das solche Zahlungsdienste nutzt, und da sie auch Ihnen als Nutzer eines solchen Zahlungsanbieters den Bezahlvorgang erleichtern. Die Rechtsgrundlage für die Weiterleitung an einen solchen Zahlungsanbieter ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die von uns verarbeiteten Daten zur Zahlungsbestätigung werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, sobald die Prüfung zu dem entsprechenden Zahlungsvorgang beendet ist und sichergestellt werden konnte, dass die entsprechende Zahlung rechtmäßig veranlasst wurde. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Sofern im Rahmen einer Zahlung Daten anfallen, zu deren Aufbewahrung bzw. Speicherung wir aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind, erfolgt die Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- bzw. Speicherfristen (vgl. III. Nr. 2). Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Abwicklung über Google Play: Bei Zahlung über Google Play geben wir Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die Google Ireland Ltd. (nachfolgend „Google“), weiter. Alle für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten werden sicher über das Verfahren „SSL“ übermittelt. Wenn Sie Google für Zahlungen nutzen, stimmen Sie den Nutzungsbestimmungen von Google zu. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen: https://policies.google.com/privacy.

Abwicklung über AppStore: Bei Zahlung über den Apple AppStore geben wir Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die Apple Distribution International Ltd (nachfolgend „Apple“), weiter. Alle für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten werden sicher über das Verfahren „SSL“ übermittelt. Wenn Sie Apple für Zahlungen nutzen, stimmen Sie den Nutzungsbestimmungen von Sofortüberweisung zu. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie den Datenschutzhinweisen von Apple entnehmen: www.apple.com/de/privacy.

Da Zahlungsanbieter wie auch Lieferanten und Anbieter sogenannter Gateways für die Zahlungsabwicklung eigene Datenschutzbestimmungen in Bezug auf die für die Abwicklung durch uns bereitzustellenden Daten und Informationen haben, empfehlen wir, die Datenschutzhinweise des jeweiligen Dienstleisters bzw. Anbieters zur Kenntnis zu nehmen.

Newsletterversand

Sofern Sie sich für einen Newsletter entschieden haben, verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

E-Mail-Adresse
Sprache
IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit der Registrierung und der Öffnung des Newsletters

 Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. In allen Newsletter-Aussendungen findet sich ein entsprechender Link. Außerdem kann der Widerruf über die von uns angegebenen Kontaktmöglichkeiten erfolgen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Ihre Daten werden verarbeitet, solange eine entsprechende Einwilligung vorliegt und wir den Newsletter anbieten, es sei denn, dass gesetzliche Vorgaben eine weitere Speicherung erforderlich machen. Eine Übermittlung der Daten in Drittstaaten findet nicht statt.

Supportanfragen des Nutzers 

Sie können uns eine Support-Anfrage über support@everbytestudio.com senden. Hierbei werden Ihre Angaben aus der Support-Anfrage inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten ausschließlich zwecks Bearbeitung der Support-Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage überwiegt Ihr Interesse; da Sie uns schreiben, liegt eine Beantwortung ferner auch in Ihrem Interesse und Ihnen ist bewusst, dass wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage Ihre Daten verarbeiten müssen. 

Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Spiele-Analytik

Wir nutzen für unsere Spiele

  • Duskwood
  • NOX
  • Dead City 
  • Sound of Magic
  • Sinister Edge

den Dienst Unity Analytics der Unity Technologies ApS, Niels Hemmingsens Gade 24, 1 sal, DK-1153 Copenhagen, Dänemark („Unity“), zur Analyse der Spielleistungen und des Spielerverhaltens, um den Spielstand des Spielers in jeder neuen Sitzung wiedergeben zu können und um unser Spiel ständig inhaltlich und technisch weiterzuentwickeln. Unity verarbeitet dabei folgende Kategorien an personenbezogenen Daten:

Eine eindeutige Gerätekennungen (z. B. IDFV für iOS-Geräte und Android-ID für Android-Geräte); IP-Adresse; Installationsland (anhand der IP-Adresse ermittelt); Gerätehersteller und Modell; Plattformtyp (iOS, Android, Mac, Windows usw.) sowie Betriebssystem und Version, die auf Ihrem System oder Gerät laufen; Sprache; CPU-Informationen wie Modell, Anzahl der vorhandenen CPUs, Frequenz und Befehlssatzunterstützungsflags; Grafikkartentyp und Herstellername; Grafikkartentreibername und -version (z. B., „nv4disp.dll 6.10.93.71“); verwendete Grafik-API (z.B., „OpenGL 2.1“ oder „Direct3D 9.0c“); Menge des vorhandenen System- und Video-RAM; aktuelle Bildschirmauflösung; Version des Unity-Editors, mit dem das Spiel erstellt wurde; Sensor-Flags (z. B. Geräteunterstützung für Gyroskop, Berührungsdruck oder Beschleunigungsmesser); Anwendungs- oder Bundle-Identifikation („App-ID“) des installierten Spiels; eindeutige Werbekennungen für iOS- und Android-Geräte (z. B. IDFA oder Android Ad-ID); jeweilige Prüfsumme aller gesendeten Daten, um zu überprüfen, ob sie korrekt übertragen wurden, sowie abgeschlossene Ereignisse oder durchgeführte Aktionen im Spiel, einschließlich Level, Anzahl der Credits, Zeit, die Sie gebraucht haben, um sie zu verdienen, Metadaten über die Kommunikation im Spiel und den Wert und die Details von Käufen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser überwiegendes berechtigtes Interesse an der ständigen inhaltlichen und technischen Weiterentwicklung unserer Spiele (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Zudem dient es dem Interesse jedes Nutzers an einem aktuellen Spielstand zu jeder Zeit oder der Wiederherstellung desselben. Sie können der Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit durch entsprechende Einstellungen im jeweiligen Spiel (siehe Einstellungen/Menü) oder durch entsprechende Einstellungen in ihrem mobilen Endgerät widersprechen.

Unity nutzt für seine Dienste Server mit Standort EU sowie in nicht-EU Ländern, insbesondere in den USA. Unity verarbeitet diese Daten in den Drittländern auf Grundlage geeigneter Garantien im Sinne von Art. 46 DSGVO (sog. EU-Standardvertragsklauseln, von denen eine Kopie hier angefordert werden kann: DPO@unity3d.com).

Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Unity finden sich in den Datenschutzhinweisen von Unity: https://unity3d.com/legal/privacy-policy 

Werbung

Unity
Wir nutzen für unsere Spiele

  • Duskwood
  • NOX
  • Dead City
  • Sinister Edge

den Dienst Unity Ads der Unity Technologies ApS, Niels Hemmingsens Gade 24, 1 sal, DK-1153 Copenhagen, Dänemark („Unity“), zur Ausspielung von interessengerechter Werbung. Unity verarbeitet dabei folgende Kategorien an personenbezogenen Daten:

Eine eindeutige Gerätekennungen (z. B. IDFV für iOS-Geräte und Android-ID für Android-Geräte); IP-Adresse; Installationsland (anhand der IP-Adresse ermittelt); Gerätehersteller und Modell; Plattformtyp (iOS, Android, Mac, Windows usw.) sowie Betriebssystem und Version, die auf Ihrem System oder Gerät laufen; Sprache; CPU-Informationen wie Modell, Anzahl der vorhandenen CPUs, Frequenz und Befehlssatzunterstützungsflags; Grafikkartentyp und Herstellername; Grafikkartentreibername und -version (z. B., „nv4disp.dll 6.10.93.71“); verwendete Grafik-API (z.B., „OpenGL 2.1“ oder „Direct3D 9.0c“); Menge des vorhandenen System- und Video-RAM; aktuelle Bildschirmauflösung; Version des Unity-Editors, mit dem das Spiel erstellt wurde; Sensor-Flags (z. B. Geräteunterstützung für Gyroskop, Berührungsdruck oder Beschleunigungsmesser); Anwendungs- oder Bundle-Identifikation („App-ID“) des installierten Spiels; eindeutige Werbekennungen für iOS- und Android-Geräte (z. B. IDFA oder Android Ad-ID); jeweilige Prüfsumme aller gesendeten Daten, um zu überprüfen, ob sie korrekt übertragen wurden.

Des Weiteren verarbeitet Unity Informationen über die Auslieferung von Werbung und die Interaktion des Nutzers mit ihr, die alle an Werbeverlage und -Zuliefererunternehmen weitergegeben werden können. Zur Verdeutlichung: Unity sammelt die folgenden Daten: ob Sie auf eine Anzeige für ein neues Spiel klicken oder tippen, ob Sie die Anzeige sehen oder ein Spiel häufig spielen, ob andere, die ein ähnliches Spiel wie Sie spielen, ein bestimmtes neues Spiel heruntergeladen haben und ob Sie das neue Spiel, für das Sie Werbung sehen, herunterladen und installieren. Im Übrigen kann Unity Ads auch Ihre Sitzungsinformationen und Monetarisierungsereignisse erfassen. All dies dient der Vorhersage der Arten neuer Spiele, die Sie möglicherweise herunterladen möchten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung des Nutzers (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch entsprechende Einstellungen in der Werbeeinblendung oder Ihrem mobilen Endgerät widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Unity nutzt für seine Dienste Server mit Standort EU sowie in nicht-EU Ländern, insbesondere in den USA. Unity verarbeitet diese Daten in den Drittländern auf Grundlage geeigneter Garantien im Sinne von Art. 46 DSGVO (sog. EU-Standardvertragsklauseln, von denen eine Kopie hier angefordert werden kann: DPO@unity3d.com).

Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Unity finden sich in den Datenschutzhinweisen von Unity: https://unity3d.com/legal/privacy-policy 

Tapjoy
Wir nutzen für unsere Spiele

  • Duskwood

den Dienst Tapjoy der Tapjoy Inc., 353 Sacramento St 6th Floor, San Francisco, CA 94111, USA, („Tapjoy“), zur Ausspielung interessengerechter Werbung. Unity verarbeitet dabei folgende Kategorien an personenbezogenen Daten:

Gerätekennungen (eine Gerätekennung ist eine vom Hersteller oder Plattformanbieter zugewiesene eindeutige Zahlen- und Buchstabenfolge für Ihr Smartphone oder Tablet), z. B.

  • Werbekennung – dies ist eine zurücksetzbare Kennung für Werbezwecke, z. B. die Google Android Advertising ID (GAAID) für Android-Geräte und die ID for Advertisers (IDFA) für iOS-Geräte
  • andere Identifikatoren wie die Google Android ID oder die MAC-Adresse die als Ersatzidentifikator oder für Analysen verwendet werden können
  • Unsere Benutzerkennung 

Informationen über das Gerät selbst, einschließlich:

  • Gerätetyp (Smartphone, Tablet u.ä.)
  • Betriebssystem und Version
  • Geräteeinstellungen in Bezug auf Werbung 
  • Modell und Hersteller (Beispiel: Apple iPhone X, Samsung Galaxy S8)
  • Bildschirmgröße, Bildschirmdichte und andere für die Anzeigenformatierung und -anzeige relevante Informationen

Informationen über die für den Zugriff auf unsere Dienste verwendete Internetverbindung, einschließlich

  • Mobilfunkanbieter
  • Netzwerkanbieter
  • Netzwerktyp (WLAN oder Mobilfunk) 
  • IP-Adresse
  • Zeitstempel und Dauer

Informationen über die App, die für den Zugriff auf unsere Dienste verwendet wird, und über Ihre Nutzung der App sowie über unser SDK, einschließlich 

  • App-Version und SDK-Version
  • API-Schlüssel (Kennung für die Anwendung) 
  • Nutzungsdauer der App nutzen, Informationen über die Spielstufe und Ihre In-App-Käufe 
  • Bei Nutzung von Vermittlungsdiensten: um sich mit Werbenetzwerken zu verbinden, können Parameter im Zusammenhang mit Vermittlungsdiensten gesendet oder deren Erfassung zu ermöglicht werden 
  • Signale bezüglich der Eignung für verhaltensorientierte Werbung

Geolokalisierungsdaten aufgrund des wahrgenommenen allgemeinen Standorts des Geräts auf der Grundlage von:

  • IP-Adresse, die für den Zugriff auf unsere Dienste verwendet wird
  • Standortbezogene Geräteeinstellungen, wie z. B. der Ländercode des Geräts, die Spracheinstellung und die Zeitzone

Informationen in Bezug auf angesehene Kampagneninhalte wie z. B.: 

  • Worum es bei den Kampagneninhalten geht
  • Um welche Art von Kampagneninhalt es sich handelt (Beispiel: Video)
  • Die angebotene Belohnung für Ihr Engagement mit dem Kampagneninhalt
  • Um welche Platzierung es sich handelt (d. h. wo und wie der Kampagneninhalt in der mobilen App angezeigt wird, über die Sie ihn aufgerufen haben)
  • Ob Sie auf die Handlungsaufforderung des Kampagneninhalts reagiert haben – haben Sie sich zum Beispiel zur Website des Werbetreibenden durchgeklickt? – oder die Anforderungen erfüllen (Beispiele: ein 30-sekündiges Video ansehen; einen Kauf tätigen)

Marktforschungsinformationen – Antworten auf Marktforschungsumfragen, auf die über unsere Plattform zugegriffen wird, sind freiwillig und erfolgen nach dem Opt-in-Prinzip. Die von Ihnen freiwillig gegebenen Antworten können Folgendes umfassen

  • Demografische Informationen (z. B. Alter, Haushaltseinkommen, Geschlecht, höchste abgeschlossene Ausbildung, Haushaltszusammensetzung)
  • Allgemeiner Standort (z. B. Postleitzahl oder Stadt und Bundesland)
  • Andere Informationen, die Sie freiwillig zur Verfügung stellen, wie z. B. Produktpräferenzen und -meinungen, Beschäftigungsstatus, Familienstand, Veteranenstatus, Gesundheitsinformationen, Rasse oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, Mitgliedsinformationen, sexuelle Orientierung, religiöse Überzeugungen – jeweils vorbehaltlich der geltenden Gesetze.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung des Nutzers (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch entsprechende Einstellungen in der Werbeeinblendung oder Ihrem mobilen Endgerät widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Tapjoy nutzt für seine Dienste Server mit in nicht-EU Ländern, insbesondere in den USA. Tapjoy verarbeitet diese Daten in den Drittländern auf Grundlage geeigneter Garantien im Sinne von Art. 46 DSGVO (sog. EU-Standardvertragsklauseln).

Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Tapjoy finden sich in den Datenschutzhinweisen von Tapjoy: https://www.tapjoy.com/legal/general/privacy-policy/ 

Externe Links

Unsere Spiele können Links zu externen Webseiten oder Diensten Dritter enthalten, auf deren Inhalte, Datenschutz und Sicherheitsstandards wir keinen Einfluss haben. Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internetseiten oder Diensten entsprechender Anbieter über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Sollten uns Rechtsverletzungen bekannt werden, werden wir die entsprechende Verlinkung umgehend entfernen.

Diese externen Links dienen allein dem Zweck der Unterhaltung und ein Besuch entsprechender Webseiten oder Diensten ist nicht zwingend erforderlich, um das Spiel abzuschließen.

Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. 

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; 
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

  • Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(a) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.(b) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 
(c) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 
(d) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 
(e) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. 
(f) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

  • Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. 

  • Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(a) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(b) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(c) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(d) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(e) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung 

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. 

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Oktober 2021